SOSXD - zOS/390 (MVS)
Chairman:
Dietmar Frerix
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein
dietmar.frerix@krzn.de
Vice Chairman: 
Jürgen Eberle
HUK-COBURG
juergen.eberle@huk-coburg.de
IBM-Vertreter:
Redelf Janßen  
IBM Deutschland GmbH
redelf.janssen@de.ibm.com    
                      



SOSXD - zOS/390 (MVS)

Thema der Arbeitsgruppe ist das Basisbetriebssystem (z/OS) des IBM Mainframes inklusive der betriebssystemnahen Software

Themen im Fokus

– Installation, Pflege und Wartung des Betriebssystems z/OS

– Information über kommende Versionen und Releases

– Neueste Entwicklungen aus dem Bereich der Mainframe-Hardware

– System-Überwachung und System-Automation

– LINUX auf System z

- JES2/JES3

– Anbindung weiter IT-Plattformen Dabei wird im Detail versucht, den Teilnehmern nützliche und praktische Tipps und Anregungen für die tägliche Arbeit im jeweiligen Unternehmen zu geben:

– Welche Fehler traten gegebenenfalls auf und wie wurden sie gelöst?

– Welche Abhängigkeiten der verschiedenen Software-Lösungen gibt es untereinander?

– Welche Versionen sind für welche Funktionen erforderlich?

– Welches Betriebssystem unterstützt welche Hardware?

Zielsetzung

Jeder Teilnehmer profitiert von den praktischen Erfahrungsberichten anderer Mitglieder, von den Ankündigungen und Informationen der Firma IBM aus erster Hand, beispielsweise aus dem IBM Labor, sowie von den Präsentationen anderer Software-Hersteller.

Mitglieder

Der Arbeitskreis hat mehr als 130 Mitglieder aus Unternehmen verschiedener Branchen, die ihre IT weiterhin produktiv auf dem Mainframe betreiben. Dazu gehören u.a. die Bereiche Banken, Versicherungen, IT-Consulting, Industrie und öffentliche Verwaltung. Die Teilnehmer sind in der Regel Systemprogrammierer für den Mainframe sowie Leiter und Führungskräfte aus dem Bereich der Systemprogrammierung und des RZ–Betriebes.

Organisation

Die Arbeitsgruppe trifft sich zweimal im Jahr (1x im Frühjahr und im 1x Herbst) für jeweils zweieinhalb Tage von Mittwoch bis Freitag. Seit mehr als 20 Jahren findet die Tagung immer in Lahnstein statt. Während der Donnerstag und Freitag in der Regel den klassischen z/OS - Themen vorbehalten ist, werden am Mittwoch Themen aus dem sog. Bereich „New Workload“ behandelt. Hierzu gehören Themen wie WebSphere, Linux auf System z, Unix und weitere Server–Anwendungen, die auf den Mainframe portiert wurden.