SSMTD - Systems & Netzwerk Management Deutschland
Chairman:
Christian Michaelski
ACT IT-Consulting &
Services AG 
christian.michaelski@actgruppe.de
Vice Chairman:
Michael Troitzsch
DICOS GmbH Kommunikationssysteme
m.troitzsch@dicos.de
IBM-Vertreter:
Karl-Michael Gauch
IBM Deutschland GmbH
karl_michael.gauch@de.ibm.com


SSMTD - Systems & Netzwerk Management Deutschland

Schwerpunktthema des Arbeitskreises ist das Systems- und Netzwerk Management mit Hilfe von IBM Tivoli-Produkten.

Themen im Fokus

– Informations- und Erfahrungsaustausch im Bereich Systems- und Netzwerk Management mit IBM Tivoli-Produkten

– Performance-, Event- und Availability Management sowie Big Data

– IT Service Management, unter Berücksichtigung von Prozess- und Operations-Management

– Branchenwichtige „Best Practices” wie zum Beispiel ITIL

– Ausarbeitung von Requirements an die IBM

– Erfahrungsberichte über geplante und eingesetzte IBM Tivoli-Produkte

– Konzepte für plattformübergreifendes Systems- und Netzwerk Management

– Informationen aus erster Hand zur IBM Tivoli Strategie und neuen Produkten

– Migrationswege auf neue Tivoli-Versionen

– Berichte aus dem IBM Tivoli Support

– Workshops und Schulungen zu Tivoli-Produkten

– Erfahrungsaustausch & Networking mit der IBM und im Mitgliederkreis


Zielsetzung

In den Workshops und Schulungen der Arbeitsgruppe wird das technische Wissen zu den einzelnen Produkten vertieft. Es findet ein reger Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern statt. Dies mündet in der Stellung von Requirements an die Produkte.

Mitglieder

An den Tagungen nehmen jeweils etwa 60 Personen aus einem Kreis von mittlerweile über 150 Unternehmen teil. Die Mitgliedsunternehmen stammen aus unterschiedlichsten Branchen, darunter Banken, Sparkassen, Versicherungen, Tourismus, IT-Dienstleister und Consulting-Firmen, Automobilindustrie, Pharmaunternehmen, Öffentlicher Dienst und Industrie.

Organisation

Der Arbeitskreis tagt zwei mal im Jahr, Ausrichter sind die GSE-Mitglieder. Während der zweitägigen Veranstaltung werden in Workshop-Gruppen verschiedene Tivoli-Themen behandelt. In der Open Session werden im Plenum Probleme und Erfahrungen diskutiert und Requirements verabschiedet. Dazu kommen Vorträge von GSE-Mitgliedern, IBM/Tivoli und Tivoli-Partnern sowie eine kurze kostenlose Schulung zu ausgewählten Themen.