CAUTD - Automation and Business Resiliency on Mainframe
Chairman:
Dietmar Achim Knodel 
Finanz Information Technologie Service GmbH & Co. KG
dietmar-achim.knodel@f-i-ts.de
Vice Chairwoman:
Sylvia Koch 
Empalis GmbH 
sylvia.koch@empalis.com
IBM-Vertreter:
Gunnar Freitag
IBM Deutschland GmbH 
gfreitag@de.ibm.com


CAUTD - Automation and Business Resiliency on Mainframe

Die Arbeitsgruppe will den Austausch von Informationen und Erfahrungen zur System Automation der z/OS Plattform und anderer Plattformen fördern.

Themen im Fokus

– Implementierung der Automationsplattformen

– Anpassungen der Automationsplattformen an die jeweiligen Gegebenheiten

– Best-practice Lösungen

– Automationsintegration der Produktfamilien aus z/OS, IMS, CICS, DB2, GDPS, Tivoli und anderen

– Performance-Betrachtung insbesondere zur Kostenreduzierung

– Aktiver Beitrag zur Weiterentwicklung der Produkte

– Informationsaustausch zwischen Mitgliedern und IBM sowie zwischen den Mitgliedern untereinander

– Aufbau eines sozialen Netzwerkes

Zielsetzung

Die Mitglieder legen großen Wert darauf, fachbezogenes und praxisbezogenes Wissen untereinander auszutauschen. Das Motto der GSE „GIVE AND TAKE“ hat in der Arbeitsgruppe einen hohen Stellenwert. Diskussionen und Meinungsaustausch erweitern das eigene Blickfeld und tragen zu Effi zienzsteigerungen und eventuellen Verbesserungen der persönlichen Arbeit bei. Mit dedizierten fachlichen Ausführungen wird der rasanten technischen Weiterentwicklung Rechnung getragen. Dies versetzt die Teilnehmer in die Lage, frühzeitig auf elementare Veränderungen in der eige nen Installation zu reagieren.

Mitglieder

Dem Arbeitskreis gehören ca. 60 Mitglieder aus unterschiedlichen IT-Bereichen branchenweit an.

Organisation

Der Arbeitskreis tagt zweimal pro Jahr, im Frühling und Herbst, mit etwa 70 Teilnehmern. Abhängig vom Informationsangebot ist die Tagung auf jeweils vier bis fünf Tage angelegt. Die Frühjahrstagung findet in den Räumlichkeiten der IBM statt, wodurch ein direkter Kontakt zu Entwicklern des Pro duktes möglich ist. Die im Herbst stattfindende Veranstaltung wird durch eines der Mitgliedsunternehmen ausgerichtet. Teilweise werden die Veranstaltungen der Themengebiete GDPS und Tivoli NetView zeitlich kombiniert, so dass für die Interessierten der logistische Aufwand reduziert wird. Während der gesamten Veranstaltung stehen die anwesenden Produktentwickler für die Diskussion über spezielle Problemlösungen zur Verfügung. Dabei können die Probleme im Plenum, falls diese für alle von Interesse sind, besprochen werden oder es können auch individuelle Themen besprochen werden.